Mitmachkonzept

Unsere Empfehlung: Das Mitmachkonzept – alle packen mit an

Von einem tristen Spielplatz zu einem naturnahen Spiel-, Lern- und Erlebnisraum sind es nur wenige Schritte: Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen und den Kindern oder Schülern, auf Wunsch auch mit der Methode der Zukunftswerkstatt einen Spielplatzplan, Dabei berücksichtigen wir Ihre Vorstellungen und bringen unsere Fachkenntnisse ein. Findet unsere Spielplatzplanung Ihre Zustimmung, können Sie uns anschließend auch gleich mit dem Spielplatzbau beauftragen – oder noch einen Schritt weiter gehen und sich für das Mitmachkonzept entscheiden. Und dies nicht nur, um bei den Spielplatzkosten zu sparen.

Beim Mitmachkonzept schlagen wir nach der Entwurfsplanung einen anderen Weg ein, denn hier sind wir als ausführender Betrieb direkt beteiligt. Wir treten hier als Organisator und Begleiter auf. Wir arbeiten auf Stundenlohnbasis und bieten bei jedem Baueinsatz unsere Unterstützung an. Der Vorteil: Auftraggeber können die Kosten für einen Spielplatz erheblich reduzieren, weil Eltern und Betreuer mitwirken können. Unsere Aufgabe ist es, diese Mitwirkung in geordnete Bahnen zu lenken, damit es mit dem Spielplatzbau konstruktiv vorangeht.

Wir binden die Akteure ein – ein Spielplatz sorgt für Zusammenhalt

Wer an einem Spielplatz mitarbeitet, seine Ideen mit einbringt, sich am Spielplatzbau beteiligt, der lernt sich kennen und alle anderen, die dabei mitwirken. So entsteht ein vertrautes Miteinander und ein ganz neuer Zusammenhalt – weit über den Spielplatzbau hinaus. Eltern wachsen an der Herausforderung und die Kinder sind stolz auf Ihre Eltern – denn sie spielen ja nicht auf irgendeinem Spielplatz, sondern auf einem ganz besonderen Spielplatz, den ihre Mamas und Papas gebaut haben.

Ein Spielplatz, der wachsen kann

Kinder wachsen und verändern sich – ein Spielplatz sollte sich auch verändern. Wir berücksichtigen dies schon bei der Spielplatzplanung und lassen auf dem Außengelände Möglichkeiten offen, den Spielplatz später im Zusammenwirken von Kindern, Eltern und Pädagogen wachsen zu lassen.

Mitmachen heißt voneinander zu lernen – das gilt auch für uns und unsere eigene Arbeit

Gemeinschaftlich arbeiten, gemeinschaftlich voneinander lernen

Als Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft selbstverwalteter Gartenbaubetriebe nutzen wir das Know-how unserer zahlreichen Kollegen um uns etwas abzuschauen, um uns mit neuen Techniken und Entwicklungen in unserer Branche vertraut zu machen, und auch dazu, unsere Berufskollegen an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Denn bei der Arbeit lernt man den Menschen kennen – und den Fachkollegen

Der basisdemokratische Zusammenschluss ohne die Organisationszwänge eines eingetragenen Vereins lässt uns die Freiheit, uns zwanglos auf Augenhöhe auszutauschen und vom anderen zu lernen – sei es im Winter in Seminarform, sei es in der ehrenamtlichen Arbeit: Eine Woche lang arbeiten wir gemeinsam ohne Vergütung gemeinsam an einem Projekt. Der Projektträger stellt uns lediglich Material und Infrastruktur zur Verfügung – und wir nutzen die Gelegenheit, in gemeinsamer Projektarbeit zu erleben, wie unsere Fachkollegen an eine Aufgabe herangehen, wie sie mit einer Herausforderung fertigwerden, wie sie eine überzeugende Antwort auf ein verzwicktes Problem entwickeln.

Wenn wir mal nicht weiter wissen, dann wissen wir, wen wir fragen können

Hier kommt es zu Kontakten, die uns weit über die Projektarbeit hinaus helfen. Wissen wir einmal nicht, mit welcher Pflanze wir es zu tun haben, schicken wir ein Foto per E-Mail an unsere Kollegen – und haben im Handumdrehen eine Antwort.

Arbeiten in der Gemeinschaft, im Austausch gewinnen – die Mitwirkung in der Bundesarbeitsgemeinschaft selbstverwalteter Gartenbaubetriebe passt ideal zur Philosophie von RöKa-GartenSpiel.

>>> Röka-GartenSpiel – Ihr Partner auch für den Spielplatzumbau

Mensch und Garten wachsen zusammen

Sonne und Mond, Tag und Nacht, Frühling, Sommer, Herbst und Winter – die Natur erfindet sich immer neu und gibt uns Menschen immer den Anreiz, etwas Neues zu entdecken.

Natur lebt, so verändert sich ein Garten von Tag zu Tag. Wenn er richtig angelegt ist und mit wenigen Mitteln richtig entwickelt wird, wächst dieser Garten mit Ihrer Familie, mit Ihren Ansprüchen jeden Tag und jedes Jahr ein Stück mit Ihnen zusammen. Ihre Kinder werden älter, lassen Sie doch einfach Kinder und Garten zusammen groß werden. Geben Sie sich und ihren Kindern die Möglichkeit, Ihr Stück Natur mit allen Sinnen zu leben, Erfahrungen zu sammeln und sich gemeinsam zu entwickeln.

Videos

Ein Garten kann nicht wie eine Kücheneinrichtung oder ein Haus endgültig gestaltet werden und dann bleibt alles so wie es ist. Ein Garten unterliegt einem ständigen Wandel, er wächst und verändert sich: von Tag zu Tag, von Jahr zu Jahr. Wetter, Sonne, Regen, Schnee, Wind, Frühling, usw. lassen ihren Garten entstehen und immer neu wirken. Pflanzen blühen, ändern ihre Färbung, Tiere, Schmetterlinge kommen und gehen… Machen und erleben Sie doch einfach mit. Wenn Sie mit der Natur arbeiten und nicht gegen die Natur, wird das Erlebte viel intensiver und der Pflegeaufwand reduziert sich. Ein Rhododendron an einem ungeeigneten Standort macht sehr viel Arbeit und wird sich nie voll entfalten können. Eine Rasenfläche auf schlechtem Untergrund erfordert unglaublich viel Pflege. Lassen Sie sich von uns ganzheitlich beraten, um Ihren Garten mit allen Sinnen genießen zu können.

Mitmachkonzept

Von einem tristen Spielplatz zu einem naturnahen Spiel-, Lern- und Erlebnisraum sind es nur wenige Schritte: Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen und den Kindern oder Schülern, auf Wunsch auch mit der Methode der Zukunftswerkstatt einen Spielplatzplan, Dabei berücksichtigen wir Ihre Vorstellungen und bringen unsere Fachkenntnisse ein. Findet unsere Spielplatzplanung Ihre Zustimmung, können Sie uns anschließend auch gleich mit dem Spielplatzbau beauftragen – oder noch einen Schritt weiter gehen und sich für das Mitmachkonzept entscheiden. Und dies nicht nur, um bei den Spielplatzkosten zu sparen.

Video Röka

Beim Mitmachkonzept schlagen wir nach der Entwurfsplanung einen anderen Weg ein, denn hier sind wir als ausführender Betrieb direkt beteiligt. Wir treten hier als Organisator und Begleiter auf. Wir arbeiten auf Stundenlohnbasis und bieten bei jedem Baueinsatz unsere Unterstützung an. Der Vorteil: Auftraggeber können die Kosten für einen Spielplatz erheblich reduzieren, weil Eltern und Betreuer mitwirken können. Unsere Aufgabe ist es, diese Mitwirkung in geordnete Bahnen zu lenken, damit es mit dem Spielplatzbau konstruktiv vorangeht.